Pesthäuschen – historisch übernachten in Xanten

Pesthäuschen und

historisch übernachtenHistorische Übernachtung im Xantener Pesthäuschen

Das ehemalige Gartenhaus stammt aus dem Jahre 1591. In dem kleinen Pesthäuschen wurden wohl niemals Kranke gepflegt. Der Maler Gustav Ruhnau, nach dem in Xanten eine Straße benannt wurde, lebte etwa 30 Jahre in dem Türmchen.

Das dreistöckige Backsteintürmchen ist das ideale Ferienhäuschen für zwei Personen. Das helle, moderne Mobiliar und das alte, urige Gebäude bieten einen reizvollen Kontrast. Die innerstädtische Lage bietet kurze Wege zu Sehenswürdigkeiten und Restaurants.

Wer gerne in historischen Gebäuden übernachtet, wird das Pesthäuschen mögen. Und natürlich hat man es ganz für sich allein.


Historisch aber nicht ohne Komfort


in historischem Ambiente übernachten
© xanten.de

Gemütliches Ambiente

historisch übernachten
© xanten.de

Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Internetseite des Anbieters unter

www.xanten.de