Bett im Freien – Wittgensteiner Himmelsbett

Bett ohne Zimmer unter freiem Himmel

Ungewöhnliches Hotelzimmer mit unvergesslicher Übernachtungsmöglichkeit. Mehr als nur eine ungewöhnliche Übernachtung bieten Nadine Spies und Marco Klein mit einem 1500 Quadratmeter großen Gartenzimmer ihrer Pension in Bad Laasphe.

Ein gemütliches Bett mit Waschgelegenheit und Platz zum Sitzen warten in einem Zimmer ohne Wände und Decke auf abenteuerlustige Gäste.
Dafür ist der romantische Sternenhimmel, das Gezwitscher der Vögel, die Geräusche der Nacht und die eine oder andere Sternschnuppe inklusive.

Einsam steht die weiße Tür mit Gardinen vor dem kleinen Fenster im Garten, als Tor für eine Nacht wie im Paradies, denn Marie Luise Kamerichs Bett steht mitten im Garten ihrer Pension. Die höchste Form des Glücks ist eben ein Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.
(Zitat von Erasmus von Rotterdam)

Die Wirtin bringt am Abend das weiße bodenlange leinene Nachtgewand und die stilechte Betthaube und mit dem ungewohnten Nachtkleid schlüpft man unter die Daunendecke um eine ungewöhnliche Nacht zu verbringen.

Nachttopf und Holzpantinen stehen unter dem Bett bereit, aber die Gäste haben für das allzu menschliche Bedürfnis natürlich auch einen Schlüssel für’s Haus.

Nach dieser einzigartigen Nacht wird ein leckerer Frühstückstisch gedeckt oder die Leckereien direkt am Bett serviert. Wer möchte, kann auch im Frühstücksraum speisen oder vielleicht lieber im Kurpark oder an der Lahn?

Nadine Spies und Marco Klein machen es möglich, denn Flexibilität wird hier groß geschrieben.

Neben dem Bett im Garten unter freiem Himmel kann man natürlich auch in geschmackvoll eingerichteten Zimmern und Appartments übernachten, denn schließlich kann ja nicht das ganze Jahr Sommer sein.


Bett unter freiem Himmel



© wittgensteiner-himmelbett.de

Frühstück in der Natur

Frühstück in der Natur
© wittgensteiner-himmelbett.de

Mehr Informationen gibt es auf der offiziellen Internetseite des Anbieters unter

https://www.wittgensteiner-himmelbett.de/